Die Krukenburg und andere alte Gemäuer

Demnächst ist ja Hafenbeleuchtung in Bad Karlshafen, da gibt es auch einen Nachtflohmarkt, auf dem man mich auch gerne besuchen kann, das schöne Ereignis findet an Pfingsten statt.
Ich werde da mit kleineren Werken und Objekten vertreten sein, mit deren Herstellung ich gerade noch beschäftigt bin und freue mich über Besuch 😉
Ich bereite auch gerade die Eröffnung eines Laden-Ateliers am jetzt wieder gefüllten Hafenbecken vor, in den Räumen des vorigen Atelier Patina hat es ja Komplikationen gegeben, ab Anfang Mai also ein neuer Versuch mit meinem Atelier Patina – Kunst und Antik.

Die Veranstaltung habe ich jetzt mal als Termin genommen, um endlich aus den Skizzen und Fotos der hiesigen Krukenburg ein Ölbild zu malen. Mit Burgen und sonstigen alten Gemäuern hatte ich mich ja schon beschäftigt, nun soll es doch auch mal eine regionale Sehenswürdigkeit sein.

Ich hatte überlegt, sie mit Nebel zu verschleiern, mich aber dann für einen Totenkopfschwärmer entschieden. Der ausgewählte Rahmen ist alt und passt gut, finde ich.

 

Burg nochmal

Dass ich einen Faible für alte Gemäuer habe, ist ja nichts Neues. Der Burg von letzter Woche habe ich diese Woche eine weitere Burg hinzuzufügen. Zwar angeregt von einer realen Burg, doch ein Phantasie-Gebilde vor grauem Wolkenhimmel – dem Wetter der vergangenen Woche angepasst. Schöne Gedanken zu diesem Bild wurden mir zugetragen, darüber, dass die Burg dem bedrohlichen Himmel trotzt oder dass sie Geschichten und Geheimnisse in sich birgt…und das nordhessische Steine, wenn sie den sprächen, ganz sicher einen fiesen Dialekt hätten 😉 das glaub’ ich sofort und stell’s mir gerne mal vor…
Demnächst nehme ich mir vielleicht mal ein hiesiges Gemäuer vor, entweder den Hugenottenturm, der über Bad Karlshafen thront oder auch die schöne Krukenburg. Mal sehen…

 

In der kommenden Woche bringe ich einige Bilder von mir in das hiesige Niederlassung der LVM-Versicherung. Außerdem habe ich die Präsentationswand in meiner Wohnung auch fast fertig. Nächste Woche mit Fotos der geschmückten Wände  😉
Und fröhliche zu Paint Party Friday – Euch allen ein schönes Wochenende…

 

Des Meeres Wesen - Ariane Zuber, Gemälde

Postkarten meiner Bilder…

Manchmal sollte man ja auch an Werbung denken oder einfach mal wieder sämtliche Freunde oder auch potenzielle Kunden mit einer Postkarte beglücken 😉
Also habe ich mal wieder zugeschlagen. Zwei neue Postkarten und sie sind auch sehr schön geworden.
Kaufen kann man die und andere Kleinigkeiten von mir bei Bedarf in meinem Shop hier…

Eine der Postkarten zeigt das Bild, was ja ein bisschen an das Buch “Der Schwarm” von Frank Schätzing denken lässt, wie mir schon mehrfach versichert wurde – aber ich habe das Bild schon vor Veröffentlichung des Buches angefangen zu malen, hat nur sehr lange gedauert…Hieß ursprünglich “Im Sog”, aber dann habe ich es umbenannt in “Des Meeres Wesen” weil das so schön doppeldeutig ist 😉

Mein ultimativer Maltisch - Foto Ariane Zuber

Aus der Versenkung mit neuem Eifer…

Hmm, konnte mich lange nicht aufraffen etwas zu schreiben. Ende eines Jahres und Anfang eines neuen bin ich eher kontemplativ als aktiv unterwegs und dann hat ich ja auch noch das fiese Rückenproblem…aber Berlin verfügt ja über mindestens einen grandiosen Chiropraktiker.

Und während ich so überlegte, wie es so weitergehen soll, trat ein Auftragswunsch in Form eines sympathischen Ehepaares mit Landschaftsbildern an mich heran und dann restauriere ich ja auch noch fröhlich Möbel und Rahmen 😉 und genau dabei traf ich auf meinen ultimativen Maltisch, der zwar früher ein Nähtisch war, aber einfach alle Voraussetzungen eines praktischen Maltisches erfüllt.

Die Höhe stimmt, ein Farb-Setzkasten zum Rein- und Rausnehmen und eine Extra-Schublade – GENIAL!

Ist vermutlich aus der Zeit des Jugendstil, irgendein Banause hat leider mal schreckliche und völlig unpassende Griffe daran angebracht, das habe ich gleich mal geändert. Ich brauche keinen Griff auf der Platte und an der Schublade bringe ich nächstens einen anderen an, wenn ich auf dem Flohmarkt mal einen passenden Beschlag finden werde…
Heute habe ich die Platte erstmal vom Griff befreit, die Platte geschliffen und geölt, nächstens schleife ich die nochmal, gleiche eventuell die Farbe wieder an und dann wachse ich die Platte wieder.

Dann habe ich heute auch gleich mal mein Auftragsbild begonnen, ein – für mich sehr beruhigendes – Landschaftsbild. Da hat es sich auch mal rentiert, dass ich alte Rahmen sammle, denn da passt schon mal einer  perfekt zum Auftragsbild

Ich freue mich, das Neue Jahr fängt gut an  😉