Vom Glück…

Das Glück…hat man es? Findet man es? Macht man es selbst? Glück ist für viele Menschen …ja was eigentlich? Ich frage mich manchmal, wieviele Menschen wirklich ihr Innerstes danach erforschen, was Ihr ureigenstes persönliches “Glück” ist oder wenigstens versuchen, ihren eigenen Weg zum Glück zu finden. Mir drängt sich oft der Eindruck auf, dass viele sich gerne einfach einlullen, verführen, verblenden lassen – von jemandem, der einem einredet, dass man dieses oder jenes zum Glück braucht – warum auch immer, vielleicht, weil es …einfacher ist, wenn einem jemand sagt, was Glück ist? Doch letztlich muss dies jeder für sich selbst entscheiden.

Neben dem unterschiedlichen Glück im Leben von Menschen gibt es viele schöne Symbole für Glück, in verschiedenen Ländern unterschiedlicher Art und ganz wichtig:
Die persönlichen – welche das auch immer sein mögen – die finde ich besonders spannend und freue mich immer zu erfahren, welche das sind und warum – naja, ich liebe eben Geschichten 😉

Mir fiel beim gelegentlichen Sinnieren über Glück ein weiteres – allgemeines – Glückssymbol ein:
Ein Marienkäfer, von dem meine Großmutter sagte, wenn er einen anfliegt, sei dies ein Gruß von den Ahnen – schöne Idee, wie ich finde und passt zur Jahreszeit – denn Ende Oktober und Anfang November ist ja die Grenze zwischen dem Diesseits und dem Jenseits durchlässiger als sonst, so sagt man…