Ariane Zuber - Traum von einem Baum

Baum-Traum-Welt

Wieder so ein Bild, das wirklich lang gedauert hat – aber es hat sich gelohnt. War ganz anders gedacht, entwickelte sich ganz eigenständig auf der Leinwand und ich habe mich von dem Bild führen lassen…

Ei-Tempera und Öl auf Leinen, 100×80 cm

Welt unterm Himmelszelt

Eine Bildidee, an der ich schon länger arbeitete und immer wieder beiseite gestellt habe, hat nun ihre Vollendung gefunden und ziert die Wände meines Ateliers.
Türme und alte Gemäuer faszinieren mich nach wie vor…Hier also eine neue Arbeit: Eine “Welt unter dem Himmelszelt” – Öl auf Leinwand (80×40 cm) mit einem Barockrahmen versehen…

Ausstellung meiner Bilder im Café Sieburg

Eine der besonders bereichernden Orte für Bad Karlshafen ist das Café Sieburg. Das liegt zum einen an der Besitzerin Karla 😉 und zum Anderen daran, dass man im Café Sieburg am Wochenende hervorragend frühstücken kann, das schätze ich sehr…

Am Wochenende nach dem Aufstehen irgendwann zum Café gehen, einen großartigen Milchkaffee serviert zu bekommen und ein Frühstück – liebevoll angerichtet auf einer Etagere – und als Zier ein Wachtelei…

Karlas Café Sieburg macht ab heute wieder auf und an ihren Wänden hängen zur Zeit einige meiner Bilder…ich glaube, ich werde dort jetzt noch öfter ein “Käffchen” nehmen 😉

Die Krukenburg und andere alte Gemäuer

Demnächst ist ja Hafenbeleuchtung in Bad Karlshafen, da gibt es auch einen Nachtflohmarkt, auf dem man mich auch gerne besuchen kann, das schöne Ereignis findet an Pfingsten statt.
Ich werde da mit kleineren Werken und Objekten vertreten sein, mit deren Herstellung ich gerade noch beschäftigt bin und freue mich über Besuch 😉
Ich bereite auch gerade die Eröffnung eines Laden-Ateliers am jetzt wieder gefüllten Hafenbecken vor, in den Räumen des vorigen Atelier Patina hat es ja Komplikationen gegeben, ab Anfang Mai also ein neuer Versuch mit meinem Atelier Patina – Kunst und Antik.

Die Veranstaltung habe ich jetzt mal als Termin genommen, um endlich aus den Skizzen und Fotos der hiesigen Krukenburg ein Ölbild zu malen. Mit Burgen und sonstigen alten Gemäuern hatte ich mich ja schon beschäftigt, nun soll es doch auch mal eine regionale Sehenswürdigkeit sein.

Ich hatte überlegt, sie mit Nebel zu verschleiern, mich aber dann für einen Totenkopfschwärmer entschieden. Der ausgewählte Rahmen ist alt und passt gut, finde ich.

 

Burg nochmal

Dass ich einen Faible für alte Gemäuer habe, ist ja nichts Neues. Der Burg von letzter Woche habe ich diese Woche eine weitere Burg hinzuzufügen. Zwar angeregt von einer realen Burg, doch ein Phantasie-Gebilde vor grauem Wolkenhimmel – dem Wetter der vergangenen Woche angepasst. Schöne Gedanken zu diesem Bild wurden mir zugetragen, darüber, dass die Burg dem bedrohlichen Himmel trotzt oder dass sie Geschichten und Geheimnisse in sich birgt…und das nordhessische Steine, wenn sie den sprächen, ganz sicher einen fiesen Dialekt hätten 😉 das glaub’ ich sofort und stell’s mir gerne mal vor…
Demnächst nehme ich mir vielleicht mal ein hiesiges Gemäuer vor, entweder den Hugenottenturm, der über Bad Karlshafen thront oder auch die schöne Krukenburg. Mal sehen…

 

In der kommenden Woche bringe ich einige Bilder von mir in das hiesige Niederlassung der LVM-Versicherung. Außerdem habe ich die Präsentationswand in meiner Wohnung auch fast fertig. Nächste Woche mit Fotos der geschmückten Wände  😉
Und fröhliche zu Paint Party Friday – Euch allen ein schönes Wochenende…